HERR, all mein Sehnen liegt offen vor dir, mein Seufzen war dir nicht verborgen. (Psalm 38,10 EÜ)

Es ist verblüffend, dass die Einsamkeit von Menschen zunimmt, obwohl es mehr Verbindungsmöglichkeiten gibt als je zuvor! Facebook, Instagram & Co. bieten uns scheinbar grenzenlose Vernetzung, haben aber mindestens zwei Haken. Erstens ersetzen sie bloß notdürftig die persönliche Begegnung und zweitens fördern sie eine Art Schein-Offenheit. Persönliche Macken lassen sich nämlich digital bestens ausblenden. Digitale Verbindungen sind immer irgendwie gefärbte Verbindungen! Digital isoliert, bauen Manche zu ihrem Smartphone eine engere Bindung auf als zu Menschen! Trotz Dauerverfügbarkeit am Smartphone stellt sich bei ihnen allmählich die Einsamkeit ein, weil echte, persönliche Begegnungen auf der Internet-Strecke bleiben. Das kann mit der herzensoffenen Verbindung zu Gott nicht passieren! Er ist für jeden Beter immer verfügbar und nervt nie mit belanglosen Botschaften! Er sieht und spricht ungefiltert mit dir. Jede Sehnsucht, jeder Seufzer und jede Schuld liegt offen vor ihm! Das befreit dich von dir selbst. Seine Barmherzigkeit lässt aus selbstbezogener Isolation beziehungsfähige Warmherzigkeit werden!

Winfried Borlinghaus (Pastor)

Mo Di Mi Do Fr Sa So
2
3
9
10
16
17
23
24
30
31
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok