Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende. (Mt 28,20)
April, April, mögen manche denken, wenn sie 2000 Jahre nach Jesu Worten an seine Wiederkunft und ans Ende der Welt denken, das schon häufig nahe schien. Aber dann ging es wieder mal in die Verlängerung.
Wird Jesus mit der Zeit also immer unglaubwürdiger? Nein. Jesus hat nie einen Termin für das Ende der Welt genannt! Er hat nur klargemacht, dass es sicher kommen wird. Und er hat Zeitzeichen genannt, die bis dahin geschehen sollen. Einige sind eingetroffen, andere aber noch nicht oder noch nicht vollständig. Egal wie dicht wir vor dem Ende der Welt stehen, sollen wir nicht ängstlich darauf schielen. Weil uns Jesus und nicht das Ende näher ist, als wir denken! Es geht darum, dass wir bei ihm sicher sind, selbst wenn morgen das letzte Gericht käme! Wer sein Leben Jesus anvertraut und seine Nähe sucht, braucht das Ende der Welt nicht zu fürchten, sondern lebt jetzt und freut sich an einem Neuanfang, der diese Welt überdauern wird!

Winfried Borlinghaus (Pastor)

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok