Wir - das sind Kinder, Teens, Jugendliche und Erwachsene, Familien und Alleinstehende.
Uns verbindet der gemeinsame Glaube an Gott.
Wir wünschen Ihnen das Beste für Ihr Leben: Gott kennen lernen.

 

Aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen können Veranstaltungen eingeschränkt stattfinden oder ausfallen.

Unser Gottesdienst findet zur Zeit mit beschränkter Teilnehmerzahl in unserem Gemeindehaus statt. Die Maskenpflicht, sowie die vorgeschriebenen Abstandsregeln sind bei einem Besuch einzuhalten. Außerdem bitten wir um Anmeldung bis samstags 12 Uhr per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Parallel zum Gottesdienst am Sonntag wird ab dem 11.04.21 für max. 10 Kinder Kindergottesdienst angeboten.
Altersschwerpunkt 3-6 Jahre, Anmeldung erforderlich.

   

 

 

 

Jugendarbeit

 

 Teen- und Jugendkreis finden wieder präsent und draußen statt!

 

Termine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
7
8
9
14
15
16
21
22
23
28
29
30

Frauenabend

 

Am 11.06.2021 fand ein digitaler Frauenabend via Zoom statt. Ca. 40 Endgeräte waren zugeschaltet, vor den Geräten versammelten sich sowohl einzelne Frauen, als auch kleine Gruppen, die den Abend zusammen genossen. Elena Schulte hielt einen Vortrag zum Thema "In die Weite leben", dieser kann  hier  nachgehört werden. Der Abend wurde eingerahmt von Musik und einer Moderation in "Frauenfrühstück" Atmosphäre.

Gebetstreffen

 

Samstags Abends treffen wir uns regelmäßig online zum Gebet und Austausch. Gerne kannst Du mitmachen, melde dich für weitere Informationen bei borlinghaus[at]egfd.de.

Andacht im Juni


Man muss Gott mehr gehorchen als den Menschen. (Apg 5,29)

Je länger die Maßnahmen zum Schutz vor Ansteckung andauern, desto häufiger wird gegen damit
verbundene Begrenzungen des Gemeindelebens der obenstehende Satz der Apostel angeführt. Die
Geschichte lehrt uns schließlich, wie nötig es ist, Einschränkungen von Grundrechten nicht einfach
leichtfertig hinzunehmen. Zu schrecklich waren die Folgen, als „tugendhafter“ Gehorsam 1933 zu
einer viel zu bereitwilligen Akzeptanz der „Verordnung zum Schutz von Volk und Staat“ führte.
Damals war dieser Schutz als Teil eines teuflischen Plans nur vorgetäuscht! Die derzeitige Lage wird
damit hoffentlich niemals vergleichbar sein. Es muss also unser Anliegen und Gebet bleiben, dass
jede verordnete Maßnahme immer dem Schutz und niemals dem Machtmissbrauch dient. Dazu ist es
hilfreich, das Prinzip der Apostel im Blick zu behalten. Andererseits dürfen wir es auch nicht ohne
triftigen geistlichen Grund anwenden. Nicht wenn die Regierung gute Absichten hegt, sondern erst,
wenn sie sich definitiv gegen Gott richten sollte, sind wir gefragt, uns mutig dagegen auf Gottes Seite
zu stellen! Dann kommt es darauf an, ihm mehr zu gehorchen als den Menschen, selbst wenn
Freiheit oder Leben auf dem Spiel stünden (vgl. 1.Petr 4,14-16).
 
Winfried Borlinghaus (Pastor)
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.